Software Nutzungs- und Lizenzvereinbarung

1. GELTUNGSBEREICH

1.1 Die nachstehenden Bedingungen gelten zwischen der Logex AG und seinem Lizenznehmer für die Überlassung von Nutzungsrechten an Softwareprodukten, soweit nicht schriftlich etwas anderes vereinbart ist. Für alle in dieser Vereinbarung nicht speziell geregelten Punkte gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2. UMFANG, DAUER UND ARTEN DER NUTZUNG

2.1 Der Lizenznehmer hat während der Laufzeit und im Rahmen der Bestimmungen des Vertrages das zeitlich unbegrenzte und nicht übertragbare Recht zur Einfachnutzung der Software.

2.2 Die Software ist Eigentum der Logex AG. Der Lizenznehmer hat nicht das Recht, ausgenommen zu Sicherungszwecken, Kopien der Software und der zur Verfügung gestellten Dokumentationsunterlagen anzufertigen. Ohne Zustimmung der Logex AG darf die Software oder Teile davon nicht in den Nutzen Dritter gestellt werden. Der Lizenznehmer ist darum besorgt, die Software vor ungewollter Preisgabe bzw. Zugriff, Diebstahl oder Missbrauch durch Unbefugte zu schützen.

3. LEISTUNGSINHALT

3.1 Das Recht zur Nutzung der Software beinhaltet den Anspruch auf die Lieferung der Software. Es wird jeweils die neuste Programmversion der Software ausgeliefert. Entscheidend hierbei ist das Datum der Bestellung.

3.2 Das Nutzungsrecht begründet kein Recht auf Service und Wartung. Diese Leistungen werden getrennt angeboten.

4. GEWÄHRLEISTUNG

4.1 Die Logex AG übernimmt die Gewähr dafür, dass die Software bei der Lieferung nicht mit Fehlern behaftet ist, die den Wert oder die Tauglichkeit zu dem nach dem Vertrag vorausgesetzten Gebrauch aufheben oder wesentlich mindern.

5. HAFTUNG UND SCHADENERSATZ

5.1 Die Logex AG haftet für von ihren Mitarbeitern vorsätzlich oder grob fahrlässig zu vertretende Schäden - gleich aus welchem Rechtsgrund - einmalig bis zur Höhe des Gesamtbetrages der nach dem Vertrag zu zahlenden Lizenzgebühr. Eine weitere Haftung ist ausgeschlossen.

5.2 Der Lizenznehmer haftet gegenüber der Logex AG für alle Schäden, die der Logex AG entstehen, wenn der Lizenznehmer die ihm überlassene Software oder Teile davon ohne Einverständnis der Logex AG Dritten zugänglich macht.